ELITE XT Revision innen

 

Elite Aufsatzrollladen

Sie können diesen Aufsatzkasten in zwei Bautiefen bestellen: 220 bzw. 255 mm.
Die Kästen und Laufschienen können in weiß oder dem Dekor der Fenster geliefert werden.

Ebenso ist eine Aquapur Innenblende (überputzbar) möglich. Sie können einen Innen- und/oder Außenputzwinkel wählen. Für die Blenden stehen Aufdopplungen mit EPS-Dämmplatten in 7 verschiedenen Standardstärken zur Auswahl. Damit wird der Kasten optisch im Mauerwerk integriert, nur die Revisionsklappe hinten oder unten bleibt sichtbar.

Generell sind alle Kästen optional mit integriertem Insektenschutz, lieferbar. Er wird im Kasten integriert und unabhängig vom Rollladen bedient. Dadurch entscheiden Sie, wann der Insektenschutz zum Einsatz kommt. Der Insektenschutz muss jedoch schon bei der Planung berücksichtigt werden, ein späteres Nachrüsten ist nicht möglich.1 Wespe 18740 Fotolia 38988082 Subscription S

 

Standardausführung:
      • Innen- und Außenblende in verschiedenen Farben und Dekoren
      • einfache Verbindung von Blendrahmen und Aufsatzkasten durch spezielle Adaptersysteme
      • 3 Kastenausführungen möglich: Revision innen, unten oder außen, mit Spezialverstärkungseisen
      • Kasten außen und innen mit zusätzlicher Putzträgerplatte erhältlich (auf Wunsch - nur bei Revision raumseitig unten oder außen)
      • auf Wunsch Insektenschutzrollo vertikal bei Fenster; Kassettenlösung für Insektenschutz bei Türen, quer verschiebbar
      • Einsätze für Kopplung und Teilung können durch das Doppelkopfstück (mit Schraublaschen) hindurchgeführt werden
      • versetzter Einlauf (Minipanzer - z. B. bei Aufschraubwickler)
      • Kastenüberstand (Maxipanzer - z. B. bei Neubau, Einlasswickler)
      • Führungsschienen wahlweise in Kunststoff oder Aluminium
      • Spezial-Schalldämmeinlage (auf Wusnch)
      • Kopfstücke
      • Spezial-Gurtscheiben
      • Kugellager
      • Achtkant-Stahlwelle
Antrieb:
      • Aufputzgurtwickler
      • Unterputzgurtwickler
      • Kurbelantrieb
      • Motorantrieb
Wir empfehlen grundsätzlich den Motorantrieb, weil er für den Nutzer die komfortabelste Bedienung darstellt und für die langfristige Funktion des Rollladensystems optimal ist.